Authoren Archiv von: Ginivra

Zum Artikel Tyrrin Hexenkater - Preview by Thumbshots.com

Über Ginivra

Name:
Ginivra
Website:
http://ginivra.blogspot.de/
Anzahl der Beiträge:
83
Der Autor über sich:

Tyrrin Hexenkater

– eine Buchempfehlung -Ein frisch geschlüpfter Katzenkater, der die Sprache seines Personals nicht nur versteht, sondern sogar selbst spricht? Der ziemlich naiv in dusselige (und gefährliche) Missverständnisse stolpert, immer ganz großspurig tut, fast zu Tode kommt, am Ende doch maunzvergnügt alle Strapazen überlebt – aber längst nicht am Ende ist mit seiner Neugier und Abenteuerlust?! Schließlich ist er ein höchstens halbstarkes Katerchen, das noch viele Lektionen zu lernen und weitere Prüfungen zu bestehen hat! Das ist Tyrrin, der Hexenkater. Seine Geschichte(n) haben wir sehr genossen!Kokoro hat fertig mit LesenNatürlich lesen wir Katzen nicht selbst. Klarer Fall: Wir lassen lesen! Es gibt schließlich kaum etwas artgerechteres, als schnurrend auf dem bebenden Bauch des lesenden Personals herumzulungern. Deswegen hat es mit dem Hexenkater auch so lange gedauert.Den Hexenkater gab es nämlich schon ziemlich lange als eBook. Aber unser Personal liest keine eBooks. mo jour sagt, dass ihr dann das Rascheln der Seiten fehlt, außerdem der Duft des Papiers (da sind wir einer Meinung) und bei einem eBook weiß sie nie, wohin mit dem schönen Lesezeichen (obwohl ich hätte da schon so meine Idee ….).Seit kurzem aber gibt es den Hexenkater von Platti Lorenz auch gedruckt, erschienen im Anfang des Jahres gegründeten Stichblatt Verlag.Der kleine Tyrrin Hexenkater feiert in den kommenden Tagen sein viertes Jubiläum, so viel dürfen wir wohl schon verraten. Ganz sicher denkt er sich dann wieder ganz verhexte Überraschungen aus. Schaut einfach mal vorbei auf seinem unnachahmlichen Hexenkater-Blog! Dort gibt es seine Abenteuer zum Nachlesen auch kostenlos. Das Buch hat 252 Seiten zum Preis von 8,90 Euro und ist mit der ISBN 978-3-947165-01-8 auch erhältlich über amazonprrt.
>°.° Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rostock | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Tyrrin Hexenkater

Katzenkalender 2018

– Malerei und Kollagen von Andrea Sroke, Berlin -Manchmal muss ich Kokoro gegenüber ernsthaft meine Pfote erheben und das junge Ding in seine redaktionellen Schranken verweisen.Katzen & Katzenkalender 2018Wenn sie zum Beispiel nicht respektieren will, dass ich hier diejenige bin, die den neuen Katzenkalender 2018 von Andrea Sroke präsentiert.Das war und ist nämlich jedes Jahr mein Job, so wie es der Job meines Personals (mo jour aus dem Büro für besondere Maßnahmen) ist, den Kalender ins Haus zu bringen. Wo sie ihn her hat? „Vom Markt am Meer“, sagt sie. Was und wo auch immer das sein mag.Andrea Sroke ist auch selbst ein Katzenpersonal, also quasi eine Kollegin von meiner mo jour. Die Katze von Frau Sroke heißt Evita, und sie haben beide im Juni Geburtstag. Deswegen gibt es im Juni manchmal ein gemeinsames Portrait im Kalender. 2016 war es dieses:Katze mit Kalender 2016Hier darf Kokoro präsentieren. Auch wenn sie dabei etwas verschlafen wirkt – sie ist voll bei der Sache!Wer die Bilder des neuen Kalenders für 2018 im Detail anschauen möchte, findet eine schicke Diaschau auf der Webseite von Andrea Sroke. Da findet sich noch viel mehr, denn sie malt ja nicht nur Katzen. Auch wenn ich persönlich Landschaften, Stilleben, Abstraktionen, Bäume und Menschengesichter oder Malerei-Unterricht jetzt nicht so wichtig finde, aber ich möchte es doch nicht unerwähnt lassen. Auf der Webseite kann man den Kalender für 2018 auch schon bestellen, er kostet 25 Euro. Aber seit schnell! Denn es gibt nur eine winzig kleine Auflage von ungefähr 50 Stück, und einen davon haben ja wir schon.Wer die wunderbare Künstlerin persönlich kennenlernen möchte, hat dazu nicht nur in Berlin am Sonntag, den 3. September 2017 bei der 15. OpenAirGallery an der Oberbaumbrücke die Gelegenheit, sondern auch schon in dieser Woche in Rostock, und zwar am Freitag, 25. August und Samstag, 26. August 2017 auf dem Kunsthandwerkermarkt auf dem Universitätsplatz in der Innenstadt.Ich selbst werde natürlich nicht dort sein, und Kokoro auch nicht. Wir haben schließlich nichts zu Markte zu tragen. Aber mit ein bisschen Glück könntet ihr mo jour begegnen.prrt.
>°.° Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rostock | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Katzenkalender 2018

Katzenkalender 2018

– Malerei und Kollagen von Andrea Sroke, Berlin -Manchmal muss ich Kokoro gegenüber ernsthaft meine Pfote erheben und das junge Ding in seine redaktionellen Schranken verweisen.Katzen & Katzenkalender 2018Wenn sie zum Beispiel nicht respektieren will, dass ich hier diejenige bin, die den neuen Katzenkalender 2018 von Andrea Sroke präsentiert.Das war und ist nämlich jedes Jahr mein Job, so wie es der Job meines Personals (mo jour aus dem Büro für besondere Maßnahmen) ist, den Kalender ins Haus zu bringen. Wo sie ihn her hat? „Vom Markt am Meer“, sagt sie. Was und wo auch immer das sein mag.Andrea Sroke ist auch selbst ein Katzenpersonal, also quasi eine Kollegin von meiner mo jour. Die Katze von Frau Sroke heißt Evita, und sie haben beide im Juni Geburtstag. Deswegen gibt es im Juni manchmal ein gemeinsames Portrait im Kalender. 2016 war es dieses:Katze mit Kalender 2016Hier darf Kokoro präsentieren. Auch wenn sie dabei etwas verschlafen wirkt – sie ist voll bei der Sache!Wer die Bilder des neuen Kalenders für 2018 im Detail anschauen möchte, findet eine schicke Diaschau auf der Webseite von Andrea Sroke. Da findet sich noch viel mehr, denn sie malt ja nicht nur Katzen. Auch wenn ich persönlich Landschaften, Stilleben, Abstraktionen, Bäume und Menschengesichter oder Malerei-Unterricht jetzt nicht so wichtig finde, aber ich möchte es doch nicht unerwähnt lassen. Auf der Webseite kann man den Kalender für 2018 auch schon bestellen, er kostet 25 Euro. Aber seit schnell! Denn es gibt nur eine winzig kleine Auflage von ungefähr 50 Stück, und einen davon haben ja wir schon.Wer die wunderbare Künstlerin persönlich kennenlernen möchte, hat dazu nicht nur in Berlin am Sonntag, den 3. September 2017 bei der 15. OpenAirGallery an der Oberbaumbrücke die Gelegenheit, sondern auch schon in dieser Woche in Rostock, und zwar am Freitag, 25. August und Samstag, 26. August 2017 auf dem Kunsthandwerkermarkt auf dem Universitätsplatz in der Innenstadt.Ich selbst werde natürlich nicht dort sein, und Kokoro auch nicht. Wir haben schließlich nichts zu Markte zu tragen. Aber mit ein bisschen Glück könntet ihr mo jour begegnen.prrt.
>°.° Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rostock | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Katzenkalender 2018

Katzenkalender 2018

– Malerei und Kollagen von Andrea Sroke, Berlin -Manchmal muss ich Kokoro gegenüber ernsthaft meine Pfote erheben und das junge Ding in seine redaktionellen Schranken verweisen.Katzen & Katzenkalender 2018Wenn sie zum Beispiel nicht respektieren will, dass ich hier diejenige bin, die den neuen Katzenkalender 2018 von Andrea Sroke präsentiert.Das war und ist nämlich jedes Jahr mein Job, so wie es der Job meines Personals (mo jour aus dem Büro für besondere Maßnahmen) ist, den Kalender ins Haus zu bringen. Wo sie ihn her hat? „Vom Markt am Meer“, sagt sie. Was und wo auch immer das sein mag.Andrea Sroke ist auch selbst ein Katzenpersonal, also quasi eine Kollegin von meiner mo jour. Die Katze von Frau Sroke heißt Evita, und sie haben beide im Juni Geburtstag. Deswegen gibt es im Juni manchmal ein gemeinsames Portrait im Kalender. 2016 war es dieses:Katze mit Kalender 2016Hier darf Kokoro präsentieren. Auch wenn sie dabei etwas verschlafen wirkt – sie ist voll bei der Sache!Wer die Bilder des neuen Kalenders für 2018 im Detail anschauen möchte, findet eine schicke Diaschau auf der Webseite von Andrea Sroke. Da findet sich noch viel mehr, denn sie malt ja nicht nur Katzen. Auch wenn ich persönlich Landschaften, Stillleben, Abstraktionen, Bäume und Menschengesichter oder Malerei-Unterricht jetzt nicht so wichtig finde, aber ich möchte es doch nicht unerwähnt lassen. Auf der Webseite kann man den Kalender für 2018 auch schon bestellen, er kostet 25 Euro. Aber seid schnell! Denn es gibt nur eine winzig kleine Auflage von ungefähr 50 Stück, und einen davon haben ja wir schon.Wer die wunderbare Künstlerin persönlich kennenlernen möchte, hat dazu nicht nur in Berlin am Sonntag, den 3. September 2017 bei der 15. OpenAirGallery an der Oberbaumbrücke die Gelegenheit, sondern auch schon in dieser Woche in Rostock, und zwar am Freitag, 25. August und Samstag, 26. August 2017 auf dem Kunsthandwerkermarkt auf dem Universitätsplatz in der Innenstadt.Ich selbst werde natürlich nicht dort sein, und Kokoro auch nicht. Wir haben schließlich nichts zu Markte zu tragen. Aber mit ein bisschen Glück könntet ihr mo jour begegnen.prrt.
>°.° Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rostock | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Katzenkalender 2018

Weltkatzentag 2017

– Happiness happens in a Box -Für unsereins Katzen von Welt ist natürlich jeder Tag Katzentag und Weltkatzentag und Katzenwelttag gleichzeitig.Heute, am 8. August, halten wir aber gerne noch ein wenig mehr Hof als sonst und lassen uns von unserem Personal mo jour rundum verwöhnen, mit frischem Fisch (schon weg) und Kratzpappenthron.  Katzenthron von PappeWieso alljährlich am 8. August in Deutschland und manch anderen Orts unser Katzenwelttag ist und seit wann es den eigentlich gibt, will keiner mehr so genau wissen, und auch wir haben es nicht exakt herausfinden können.Die Menschen machen halt gerne so Termine für ihr Leben, weil sie nicht in der Lage sind, täglich von alleine an das Wichtigste zu denken: An uns Katzen natürlich und wie man uns glücklich macht! Deswegen ist heute sicher nicht zufällig auch gleichzeitig der ‚Glücklichsein ist machbar“-Tag (Happiness Happens Day). Weil Glück & Katze unzertrennlich sind, erst recht bei uns dreifarbigen Schildpatt-Glückskatzen.Und, wie macht man eine Katze egal welcher Größe glücklich? Genau. Mit einem Pappkarton – ebenso egal, welcher Größe. Katzenglück ist machbar und gar nicht kompliziert!Danke schön für das tolle Video an bigcatrescue.org/prrt.
>°.° Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rostock | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Weltkatzentag 2017

Weltkatzentag 2017

– Happiness happens in a Box -Für unsereins Katzen von Welt ist natürlich jeder Tag Katzentag und Weltkatzentag und Katzenwelttag gleichzeitig.Heute, am 8. August, halten wir aber gerne noch ein wenig mehr Hof als sonst und lassen uns von unserem Personal mo jour rundum verwöhnen, mit frischem Fisch (schon weg) und Kratzpappenthron.  Katzenthron von PappeWieso alljährlich am 8. August in Deutschland und manch anderen Orts unser Katzenwelttag ist und seit wann es den eigentlich gibt, will keiner mehr so genau wissen, und auch wir haben es nicht exakt herausfinden können.Die Menschen machen halt gerne so Termine für ihr Leben, weil sie nicht in der Lage sind, täglich von alleine an das Wichtigste zu denken: An uns Katzen natürlich und wie man uns glücklich macht! Deswegen ist heute sicher nicht zufällig auch gleichzeitig der ‚Glücklichsein ist machbar“-Tag (Happiness Happens Day). Weil Glück & Katze unzertrennlich sind, erst recht bei uns dreifarbigen Schildpatt-Glückskatzen.Und, wie macht man eine Katze egal welcher Größe glücklich? Genau. Mit einem Pappkarton – ebenso egal, welcher Größe. Katzenglück ist machbar und gar nicht kompliziert!Danke schön für das tolle Video an bigcatrescue.org/prrt.
>°.° Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rostock | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Weltkatzentag 2017

Prinzessin Whoopie zu Schinkel

– Katzenpost -Diesen freundlichen Brief erhielten wir neulich von Prinzessin Whoopie, der Gebieterin eines Landguts zu Schinkel.Großgrundbesitzerin in edlem SchwarzLiebe Ginivra und Kokoro,wurde eben erst auf Eure Verlosungsaktion aufmerksam gemacht. Zu spät. Es tut mit Leid, dass Ihr sublimieren müsst. Seid Ihr Stubenkatzen? Ich hätte gar keine Zeit zum Lesen, weil ich meine Ländereien verwalten muss, meinen Schlossgarten und die umliegenden Felder, die ich annektiert habe, sonst würde mir nämlich langweilig, da meine Bedienstete mir nicht ständig die Tür zum Schloss aufhalten kann, weil sie einen Nebenjob hat. Momentan ist sie beurlaubt, sie besucht den blöden Dackel im Spessart, dem sie, sehr zu meinem Verdruss, gelegentlich Zugang zu meinem Schloss gewährt. Als Vertretung hat sie mir nun diese Person geschickt, die hier immer alles durcheinander bringt. Zwar habe ich sie von Anfang an um mein schwarzes Samtpfötchen wickeln können, sie kann meinem Wunsch nach Leckerlis nie widerstehen, alltags gibt’s für mich ja nur die trostlosen Kräcker. Aber als sie mich gestern abend nicht nochmal raus gelassen hat zur Disco, nur weil sie fürchtete, ich könne eine Maus mit heimbringen, die ich dann genüsslich und laut im Schlafgemach verspeisen würde (manchmal lass ich sie auch vorher nochmal unters Bett flitzen), hab ich neben den Couchtisch gekotzt. Sie schien heute morgen darüber aber gar nicht sauer zu sein, die Brocken waren auch noch nicht allzu verdaut, man hat sie noch als Katzenkräcker identifizieren können. Vielleicht hatte sie aber auch ein schlechtes Gewissen?Es grüßt EuchPrinzessin Whoopie zu Schinkel😽Wir kannten Prinzessin Whoopie bis dato nicht, aber unser Personal scheint weitläufig miteinander verwandt zu sein:Nun, soeben hatten wir Gelegenheit, Prinzessin Whoopies Ersatzpersonal persönlich zu begutachten. Dass sie hier irgend etwas durcheinander gebracht hätte, können wir nicht behaupten. Andererseits hat sie uns weder Kekse noch Leckerlis gegeben – und das, obwohl heute Sonntag ist. Allerdings ist ja auch unser Alltagspersonal vor Ort und für unsere Speisenauswahl zuständig.Niemals nicht käme unsere mo jour auf die Idee, in den Spessart zu reisen – und schon gleich gar nicht, dort oder sonstewo irgendwelche dahergelaufenen Dackel zu bespaßen oder ihm in unsere Räumlichkeiten Einlass zu gewähren. In dieser Hinsicht können wir uns zu 100 % auf sie verlassen.prrt.
>°.° Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rostock | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Prinzessin Whoopie zu Schinkel

Prinzessin Whoopie zu Schinkel

– Katzenpost -Diesen freundlichen Brief erhielten wir neulich von Prinzessin Whoopie, der Gebieterin eines Landguts zu Schinkel.Großgrundbesitzerin in edlem SchwarzLiebe Ginivra und Kokoro,wurde eben erst auf Eure Verlosungsaktion aufmerksam gemacht. Zu spät. Es tut mit Leid, dass Ihr sublimieren müsst. Seid Ihr Stubenkatzen? Ich hätte gar keine Zeit zum Lesen, weil ich meine Ländereien verwalten muss, meinen Schlossgarten und die umliegenden Felder, die ich annektiert habe, sonst würde mir nämlich langweilig, da meine Bedienstete mir nicht ständig die Tür zum Schloss aufhalten kann, weil sie einen Nebenjob hat. Momentan ist sie beurlaubt, sie besucht den blöden Dackel im Spessart, dem sie, sehr zu meinem Verdruss, gelegentlich Zugang zu meinem Schloss gewährt. Als Vertretung hat sie mir nun diese Person geschickt, die hier immer alles durcheinander bringt. Zwar habe ich sie von Anfang an um mein schwarzes Samtpfötchen wickeln können, sie kann meinem Wunsch nach Leckerlis nie widerstehen, alltags gibt’s für mich ja nur die trostlosen Kräcker. Aber als sie mich gestern abend nicht nochmal raus gelassen hat zur Disco, nur weil sie fürchtete, ich könne eine Maus mit heimbringen, die ich dann genüsslich und laut im Schlafgemach verspeisen würde (manchmal lass ich sie auch vorher nochmal unters Bett flitzen), hab ich neben den Couchtisch gekotzt. Sie schien heute morgen darüber aber gar nicht sauer zu sein, die Brocken waren auch noch nicht allzu verdaut, man hat sie noch als Katzenkräcker identifizieren können. Vielleicht hatte sie aber auch ein schlechtes Gewissen?Es grüßt EuchPrinzessin Whoopie zu Schinkel😽Wir kannten Prinzessin Whoopie bis dato nicht, aber unser Personal scheint weitläufig miteinander verwandt zu sein:Nun, soeben hatten wir Gelegenheit, Prinzessin Whoopies Ersatzpersonal persönlich zu begutachten. Dass sie hier irgend etwas durcheinander gebracht hätte, können wir nicht behaupten. Andererseits hat sie uns weder Kekse noch Leckerlis gegeben – und das, obwohl heute Sonntag ist. Allerdings ist ja auch unser Alltagspersonal vor Ort und für unsere Speisenauswahl zuständig.Niemals nicht käme unsere mo jour auf die Idee, in den Spessart zu reisen – und schon gleich gar nicht, dort oder sonstewo irgendwelche dahergelaufenen Dackel zu bespaßen oder ihm in unsere Räumlichkeiten Einlass zu gewähren. In dieser Hinsicht können wir uns zu 100 % auf sie verlassen.prrt.
>°.° Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rostock | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Prinzessin Whoopie zu Schinkel

Dauerschlaf

Ihr beschwert Euch zu Recht, dass ich hier schon viel zu lange nichts Neues geschrieben habe.Aber da bin ich wieder. Und, was habe ich in der Zwischenzeit gemacht?! Richtig!Konzentriertes KatzdenkenEine kreative Schöpfungspause. Um auf neue Gedanken zu kommen. Einerseits habe ich gar nicht mehr so viel Zeit für meine literarischen Kapriolen, seitdem Kokoro im Haus ist und wir einfach wahnsinnig viel Zeit nicht am Katzentisch, sondern miteinander verbringen.Andererseits war hier auch viel zu oft schlechtes Wetter, und nach der Frühjahrsmüdigkeit kam sofort das Sommerloch, in das ich mal kurz versunken bin. Es ist aus himmlisch duftender Kratzpappe, wie ihr leicht erkennen könnt!Ihr seht, ich habe allerbeste Ausreden. Demnächst aber werde ich meine katz-philosophischen Betrachtungen wieder aufnehmen. Natürlich mit Unterstützung von Kokoro.prrt.
>°.° Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rostock | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Dauerschlaf

Dauerschlaf

Ihr beschwert Euch zu Recht, dass ich hier schon viel zu lange nichts Neues geschrieben habe.Aber da bin ich wieder. Und, was habe ich in der Zwischenzeit gemacht?! Richtig!Konzentriertes KatzdenkenEine kreative Schöpfungspause. Um auf neue Gedanken zu kommen. Einerseits habe ich gar nicht mehr so viel Zeit für meine literarischen Kapriolen, seitdem Kokoro im Haus ist und wir einfach wahnsinnig viel Zeit nicht am Katzentisch, sondern miteinander verbringen.Andererseits war hier auch viel zu oft schlechtes Wetter, und nach der Frühjahrsmüdigkeit kam sofort das Sommerloch, in das ich mal kurz versunken bin. Es ist aus himmlisch duftender Kratzpappe, wie ihr leicht erkennen könnt!Ihr seht, ich habe allerbeste Ausreden. Demnächst aber werde ich meine katz-philosophischen Betrachtungen wieder aufnehmen. Natürlich mit Unterstützung von Kokoro.prrt.
>°.° Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rostock | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Dauerschlaf

Welttag des Buches 2017 – Lesefreude verschenkt

Am 23. April 2017, dem „Welttag des Buches und des Urheberrechts“ habe ich mich an der Aktion „Blogger schenken Lesefreude“ beteiligt und das Buch „Das Katzen ABC“ von Lorenz Kienzle zur Verlosung ausgeschrieben.Blogger schenken Lesefreude 2017Es gab fünfzehn Kommentare unter dem Verlosungspost, davon haben elf die Frage nach dem Lieblings-CatContent beantwortet und eine E-Mail-Adresse hinterlassen. Verlost habe ich unter diesen elf mit Hilfe von random.org, und gewonnen hat Kim (flowerchild), die von Simon’s Cat so begeistert ist (ich übrigens auch, da beißt die Maus keinen Faden ab!).Herzlichen Glückwunsch, liebe Kim! Bitte teile mir deine Anschrift mit (gerne über das Kontaktformular ganz unten auf der Seite), dann werde ich mo jour (mein Personal vom Büro für besondere Maßnahmen), vertrauensvoll damit beauftragen, das Buch an dich zur Post zu bringen.Kim und allen anderen vielen Dank fürs Mitmachen und für Eure CatContent-haltigen Anregungen. Da ist auch für mich wirklich Neues mit dabei! Es wäre schick, wenn Ihr auch in Zukunft ab und zu mal vorbeischauen möchtet – hier oder im Büro für besondere Maßnahmen. Wir können zwar nicht jeden Monat etwas verlosen (aber manchmal doch!) – auf jeden Fall gibt es immer wieder etwas katztypisch Neues zu entdecken. >°.°< prrrt.PS @lle:Wer in den Kommentaren unter der Verlosung E-Mail und/oder Namen im Klartext hinterlassen hat und nicht möchte, dass diese Angaben dort noch länger öffentlich stehen, darf sich gerne an mich wenden. Ich werde mein Personal dann umgehend anweisen, den betreffenden Kommentar gründlich und restlos wieder herauszunehmen. Großes Bürokatzenehrenwort! prrt.
>°.° Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rostock | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Welttag des Buches 2017 – Lesefreude verschenkt

Welttag des Buches 2017 – Lesefreude verschenkt

Am 23. April 2017, dem „Welttag des Buches und des Urheberrechts“ habe ich mich an der Aktion „Blogger schenken Lesefreude“ beteiligt und das Buch „Das Katzen ABC“ von Lorenz Kienzle zur Verlosung ausgeschrieben.Blogger schenken Lesefreude 2017Es gab fünfzehn Kommentare unter dem Verlosungspost, davon haben elf die Frage nach dem Lieblings-CatContent beantwortet und eine E-Mail-Adresse hinterlassen. Verlost habe ich unter diesen elf mit Hilfe von random.org, und gewonnen hat Kim (flowerchild), die von Simon’s Cat so begeistert ist (ich übrigens auch, da beißt die Maus keinen Faden ab!).Herzlichen Glückwunsch, liebe Kim! Bitte teile mir deine Anschrift mit (gerne über das Kontaktformular ganz unten auf der Seite), dann werde ich mo jour (mein Personal vom Büro für besondere Maßnahmen), vertrauensvoll damit beauftragen, das Buch an dich zur Post zu bringen.Kim und allen anderen vielen Dank fürs Mitmachen und für Eure CatContent-haltigen Anregungen. Da ist auch für mich wirklich Neues mit dabei! Es wäre schick, wenn Ihr auch in Zukunft ab und zu mal vorbeischauen möchtet – hier oder im Büro für besondere Maßnahmen. Wir können zwar nicht jeden Monat etwas verlosen (aber manchmal doch!) – auf jeden Fall gibt es immer wieder etwas katztypisch Neues zu entdecken. >°.°< prrrt.PS @lle:Wer in den Kommentaren unter der Verlosung E-Mail und/oder Namen im Klartext hinterlassen hat und nicht möchte, dass diese Angaben dort noch länger öffentlich stehen, darf sich gerne an mich wenden. Ich werde mein Personal dann umgehend anweisen, den betreffenden Kommentar gründlich und restlos wieder herauszunehmen. Großes Bürokatzenehrenwort! prrt.
>°.° Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rostock | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Welttag des Buches 2017 – Lesefreude verschenkt

Das Katzen ABC von Lorenz Kienzle

Welttag des Buches am 23. April- Blogger schenken Lesefreude -Buchverlosung!Heute ist Internationaler Tag des Buches – ausgerufen von der UNESCO zum Todestag von William Shakespeare. Wie jedes Jahr beteiligen wir uns wieder an der Aktion „Blogger schenken Lesefreude“.Mit der göttlichen Unterstützung von Bastet haben meine neue Büroassistenz Kokoro und ich in diesem Jahr zur Abwechslung einmal ein ganz besonderes Bilderbuch für Euch ausgewählt:Lorenz Kienzle, Das Katzen ABCDer international bekannte Fotograf Lorenz Kienzle ist seinem Kater mit der Kamera hinterher geschlichen und hat ihm – beschriftet mit Kommentaren von A wie Adam bis Z wie Zeitungswesen – ein geradezu lyrisch-literarisches Denkmal in schwarz-weißen Bildern gesetzt. Ein Musterbeispiel der Katzenverehrung, so gehört sich das! Ganz besonders gefällt uns auch die Berliner Altbauwohnung als Kulisse der Inszenierung. Sehr stilsicher!Wer das Buch gewinnen möchte, schreibt das einfach unten (oder unter dem Post auf Facebook) in einen Kommentar mit erreichbarer  E-Mail-Adresse (bei Antwort als „anonym“ bitte im Kommentartext, gerne auch kryptifiziert). Außerdem nennt mir bitte Euren Lieblings-CatContent. Schließlich brauche ich ständig (!) neue Ideen fürs Personal!Teilnahmeschluss ist Sonntag, 30. April 2017 um 23:59 Uhr. JedeR ab 18 Jahren darf EINmal kommentieren. „Mehrfach-Kommentierungen“ werden konsequent disqualifiziert. Bei mehr als einer Antwort entscheidet das Los; der oder die GewinnerIn wird ungefähr am Dienstag, 2. Mai 2017 per E-Mail benachrichtigt. Wir geben keine Daten an Dritte weiter, versenden das Buch nur innerhalb Deutschlands, leisten keinen Ersatz bei Versandverlust, zahlen den Gewinn nicht in bar und schließen den Rechtsweg aus.Viel Glück und jede Menge Lesefreude!>°.°<prrrt. *PS:Noch kurz zum Buch:Lorenz Kienzle, Das Katzen ABCVerlag Knesebeck 2005, ISBN 978-3896602794leider nur noch antiquarisch erhältlich.Das verloste Exemplar ist gelesen, aber alles in allem sehr gut erhalten.**PPS:Mein Peronal mo jour – nebenan im Büro für besondere Maßnahmen – verlost in diesem Jahr die Berliner Frauen-Familien-Saga „Als wir unsterblich waren“ von Charlotte Roth.prrt.
>°.° Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rostock | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Das Katzen ABC von Lorenz Kienzle

Das Katzen ABC von Lorenz Kienzle

Welttag des Buches am 23. April- Blogger schenken Lesefreude -Buchverlosung!Heute ist Internationaler Tag des Buches – ausgerufen von der UNESCO zum Todestag von William Shakespeare. Wie jedes Jahr beteiligen wir uns wieder an der Aktion „Blogger schenken Lesefreude“.Mit der göttlichen Unterstützung von Bastet haben meine neue Büroassistenz Kokoro und ich in diesem Jahr zur Abwechslung einmal ein ganz besonderes Bilderbuch für Euch ausgewählt:Lorenz Kienzle, Das Katzen ABCDer international bekannte Fotograf Lorenz Kienzle ist seinem Kater mit der Kamera hinterher geschlichen und hat ihm – beschriftet mit Kommentaren von A wie Adam bis Z wie Zeitungswesen – ein geradezu lyrisch-literarisches Denkmal in schwarz-weißen Bildern gesetzt. Ein Musterbeispiel der Katzenverehrung, so gehört sich das! Ganz besonders gefällt uns auch die Berliner Altbauwohnung als Kulisse der Inszenierung. Sehr stilsicher!Wer das Buch gewinnen möchte, schreibt das einfach unten (oder unter dem Post auf Facebook) in einen Kommentar mit erreichbarer  E-Mail-Adresse (bei Antwort als „anonym“ bitte im Kommentartext, gerne auch kryptifiziert). Außerdem nennt mir bitte Euren Lieblings-CatContent. Schließlich brauche ich ständig (!) neue Ideen fürs Personal!Teilnahmeschluss ist Sonntag, 30. April 2017 um 23:59 Uhr. JedeR ab 18 Jahren darf EINmal kommentieren. „Mehrfach-Kommentierungen“ werden konsequent disqualifiziert. Bei mehr als einer Antwort entscheidet das Los; der oder die GewinnerIn wird ungefähr am Dienstag, 2. Mai 2017 per E-Mail benachrichtigt. Wir geben keine Daten an Dritte weiter, versenden das Buch nur innerhalb Deutschlands, leisten keinen Ersatz bei Versandverlust, zahlen den Gewinn nicht in bar und schließen den Rechtsweg aus.Viel Glück und jede Menge Lesefreude!>°.°<prrrt. *PS:Noch kurz zum Buch:Lorenz Kienzle, Das Katzen ABCVerlag Knesebeck 2005, ISBN 978-3896602794leider nur noch antiquarisch erhältlich.Das verloste Exemplar ist gelesen, aber alles in allem sehr gut erhalten.**PPS:Mein Peronal mo jour – nebenan im Büro für besondere Maßnahmen – verlost in diesem Jahr die Berliner Frauen-Familien-Saga „Als wir unsterblich waren“ von Charlotte Roth.prrt.
>°.° Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rostock | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Das Katzen ABC von Lorenz Kienzle

Das Katzen ABC von Lorenz Kienzle

Welttag des Buches am 23. April- Blogger schenken Lesefreude -Buchverlosung!Heute ist Internationaler Tag des Buches – ausgerufen von der UNESCO zum Todestag von William Shakespeare. Wie jedes Jahr beteiligen wir uns wieder an der Aktion „Blogger schenken Lesefreude“.Mit der göttlichen Unterstützung von Bastet haben meine neue Büroassistenz Kokoro und ich in diesem Jahr zur Abwechslung einmal ein ganz besonderes Bilderbuch für Euch ausgewählt:Lorenz Kienzle, Das Katzen ABCDer international bekannte Fotograf Lorenz Kienzle ist seinem Kater mit der Kamera hinterher geschlichen und hat ihm – beschriftet mit Kommentaren von A wie Adam bis Z wie Zeitungswesen – ein geradezu lyrisch-literarisches Denkmal in schwarz-weißen Bildern gesetzt. Ein Musterbeispiel der Katzenverehrung, so gehört sich das! Ganz besonders gefällt uns auch die Berliner Altbauwohnung als Kulisse der Inszenierung. Sehr stilsicher!Wer das Buch gewinnen möchte, schreibt das einfach unten (oder unter dem Post auf Facebook) in einen Kommentar mit erreichbarer  E-Mail-Adresse (bei Antwort als „anonym“ bitte im Kommentartext, gerne auch kryptifiziert). Außerdem nennt mir bitte Euren Lieblings-CatContent. Schließlich brauche ich ständig (!) neue Ideen fürs Personal!Teilnahmeschluss ist Sonntag, 30. April 2017 um 23:59 Uhr. JedeR ab 18 Jahren darf EINmal kommentieren. „Mehrfach-Kommentierungen“ werden konsequent disqualifiziert. Bei mehr als einer Antwort entscheidet das Los; der oder die GewinnerIn wird ungefähr am Dienstag, 2. Mai 2017 per E-Mail benachrichtigt. Wir geben keine Daten an Dritte weiter, versenden das Buch nur innerhalb Deutschlands, leisten keinen Ersatz bei Versandverlust, zahlen den Gewinn nicht in bar und schließen den Rechtsweg aus.Viel Glück und jede Menge Lesefreude!>°.°<prrrt. *PS:Noch kurz zum Buch:Lorenz Kienzle, Das Katzen ABCVerlag Knesebeck 2005, ISBN 978-3896602794leider nur noch antiquarisch erhältlich.Das verloste Exemplar ist gelesen, aber alles in allem sehr gut erhalten.**PPS:Mein Peronal mo jour – nebenan im Büro für besondere Maßnahmen – verlost in diesem Jahr die Berliner Frauen-Familien-Saga „Als wir unsterblich waren“ von Charlotte Roth.prrt.
>°.° Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rostock | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Das Katzen ABC von Lorenz Kienzle

Drei Göttinnen

Was richtige Büromiezen sind, die halten auch regelmäßig konspirative konstruktive Teamsitzungen ab.Die heilige Dreifaltigkeit der KatzenWir zum Beispiel hocken gerne mit unserer Katzenteamgöttin Bastet zwischen Laptop, Drucker und Scanner. Da lässt sich ganz gemütlich beschnurren, was so ansteht in der Redaktion. Schließlich machen wir was mit Büchern! Manchmal.Bastet ist göttliche Chefkatze der Freude. Was sonst?! Keine andere Assoziation könnte die erste sein, sobald man an unsereins flauschig intelligente Wesen denkt. Wir sind die Freude pur! Deswegen legen wir – so ganz en passant – auch immer ein paar Katzenhaare in die Tastatur.Die Nebenressorts von Bastet (oder auch „Bast“ genannt) sind Tanz, Musik und Familie. Das kann nie schaden.Unser Personal mo jour aus dem Büro für besondere Maßnahmen zündet für Bastet in heiliger Verehrung hin und wieder eine Kerze an und ein Räucherstäbchen. Während unserer Redaktionssitzungen ist ihr das natürlich verboten. Da wollen wir unsere Ruhe!Aktuell diskutieren wir die Auswahl für unsere Verlosung am Sonntag, den 23. April 2017. Dann ist Welttag des Buches, und wie jedes Jahr nehmen auch wir dann Teil an der Aktion „Blogger schenken Lesefreude“. Klar, dass wir als bloggende Katzen „Katzenlesefreude“ schenken werden. Bei Bastet!prrt.
>°.° Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rostock | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Drei Göttinnen

Drei Göttinnen

Was richtige Büromiezen sind, die halten auch regelmäßig konspirative konstruktive Teamsitzungen ab.Die heilige Dreifaltigkeit der KatzenWir zum Beispiel hocken gerne mit unserer Katzenteamgöttin Bastet zwischen Laptop, Drucker und Scanner. Da lässt sich ganz gemütlich beschnurren, was so ansteht in der Redaktion. Schließlich machen wir was mit Büchern! Manchmal.Bastet ist göttliche Chefkatze der Freude. Was sonst?! Keine andere Assoziation könnte die erste sein, sobald man an unsereins flauschig intelligente Wesen denkt. Wir sind die Freude pur! Deswegen legen wir – so ganz en passant – auch immer ein paar Katzenhaare in die Tastatur.Die Nebenressorts von Bastet (oder auch „Bast“ genannt) sind Tanz, Musik und Familie. Das kann nie schaden.Unser Personal mo jour aus dem Büro für besondere Maßnahmen zündet für Bastet in heiliger Verehrung hin und wieder eine Kerze an und ein Räucherstäbchen. Während unserer Redaktionssitzungen ist ihr das natürlich verboten. Da wollen wir unsere Ruhe!Aktuell diskutieren wir die Auswahl für unsere Verlosung am Sonntag, den 23. April 2017. Dann ist Welttag des Buches, und wie jedes Jahr nehmen auch wir dann Teil an der Aktion „Blogger schenken Lesefreude“. Klar, dass wir als bloggende Katzen „Katzenlesefreude“ schenken werden. Bei Bastet!prrt.
>°.° Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rostock | Kommentare deaktiviert für Drei Göttinnen

Kollegin im Karton

Die Einarbeitung einer neuen Kollegin ist ja immer mit sehr viel zeitlichem Aufwand verbunden. Bis die Chefin (ich, Ginivra!) der Praktikantin (neu, Kokoro!) alles erklärt hat, vergehen gefühlte Jahrhunderte. Das ist bei Büromiezen nicht anders als bei den Menschen.  Bei … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rostock | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Kollegin im Karton

Kollegin im Karton

Die Einarbeitung einer neuen Kollegin ist ja immer mit sehr viel zeitlichem Aufwand verbunden. Bis die Chefin (ich, Ginivra!) der Praktikantin (neu, Kokoro!) alles erklärt hat, vergehen gefühlte Jahrhunderte. Das ist bei Büromiezen nicht anders als bei den Menschen. Bei manchen dringend wichtigen Büroarbeiten aber stellt sich Kokoro erstaunlich klug, durchaus willig und sehr geschickt an:Kragenbären-Katze im KartonJeder neue Pappkarton, der ins Haus kommt, wird sofort auf essbare Inhaltsstoffe inspiziert, duftmarkiert und anschließend ausgiebig auf Kratztauglichkeit getestet. Diese Aufgabe habe ich ja nun bereits unzählige Male professionell selbst erledigt. Es ist doch eine große Erleichterung in meinem stressigen Chefkatzenalltag, dass ich diese ziemlich langweilige Routineaufgabe nun auch mal an Kokoro delegieren und mich um die wirklich wichtigen Dinge im Leben einer Katze kümmern kann.Auf dem Foto ist übrigens sehr schön zu erkennen, dass Kokoro zum alten Clan der Kragenbären-Katzen gehört. Der kleine helle Fleck an der Unterlippe hingegen weist eindeutig darauf hin, dass sich ein paar Krümelmonster-Gene in ihr Erbgut eingeschlichen haben. Irgendwie.prrt.
>°.° Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rostock | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Kollegin im Karton

Die Putzkolonne

Mit meiner neuen Kollegin Kokoro habe ich inzwischen das schönste Vergnügen. Es macht alles gleich doppelt Spaß, wenn katz es zu zweit tut. Zum Beispiel unser Putzballett, dass war alleine sehr viel weniger show-effektiv:Synchron putzen: Ginivra & Kokoro Dass wir Katzen reinliche Tiere sind, brauche ich wohl nicht erst extra betonen. Wir säubern uns nicht nur täglich, sondern täglich mehrmals – und das obendrein in immer derselben Reihenfolge:Zuerst werden Nase und Schnauze mit der Zunge geschleckt (könnte ja noch Sahne dran sein), dann mit den sauberen (!) Innenseiten der Pfoten die Ohren und das Gesicht geputzt. Im Anschluss daran die Vorderbeine, Schultern, Brust, Rücken, Flanken, Bauch, Analregion, Beine und Schwanz. Zwischen den Zehen wird nicht vergessen. Das macht uns kein Mensch nach!Es gibt nur wenige Stellen, an die wir alleine kaum rankommen: Kinn, Kehle und Nacken. Da lassen wir uns dann besonders gerne von unserem menschlichen Personal kraulen, Ihr nehmt uns die Drecksarbeit ab! Wenn kein Mensch da ist, helfen Katzen sich da auch schon mal gegenseitig. Aber so intim bin ich mit Kokoro noch nicht.prrt.
>°.° Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rostock | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Die Putzkolonne